Kurt Schmidt und die Synthese der Künste
Kataloggestaltung

Kurt Schmidt schuf, im inspirierenden Umfeld des Bauhauses, zahlreiche Arbeiten im Spannungsfeld zwischen Musik, Theater, Tanz und Bildender Kunst. Die Arbeitsweise des Künstlers, das Schichten von geometrischen Formen, ist in dem Katalog und allen Ausstellungsmedien typografisch umgesetzt worden.

Studio Uta Kopp:
Konzeption & Design Ausstellungsmedien, Kataloggestaltung, Ausstellungsdesign, Produktionsrecherche & Begleitung, in Kooperation mit Meike Naumann

Kunde:
Kunstsammlung Gera, Kuratorin Dr. Claudia Tittel

Aktuell